• ★★★★★ 300.000 Kunden seit 2011
  • Kostenloser Versand auf Bestellungen über 59 €
  • Wir versenden täglich um 16.00 Uhr

illy Espresso guide

Espresso

 

Espresso ist ein italienisches Wort für Kaffee – einen Kaffee, der unter Druck zubereitet wird. Der Espresso hat somit eine besondere Zubereitungsweise und wird mit einer besonderen Espressomaschine gemacht, die mit Druck arbeitet. Durch diese Methode werden dreimal so viele Komponente aus dem Kaffee gewonnen, und das Ergebnis ist ein reicher und aromatischer Kaffee mit einer dickflüssigen Konsistenz und einer schönen Crema.

 

Es gibt eine Formel für die Zubereitung eines authentischen Espressos. Ein 92 Grad heißer Wasserstrahl (± 2 Grad) hat durch eine Maschine mit einem Pumpendruck von mindestens 9 Bar zu laufen. Es sind 7 Gramm gemahlener, gestampfter Kaffee bei der Zubereitung zu verwenden. Das Ergebnis: 30-40 ml reiner Genuss.

 

 

 

Tipps für die Espresso-Zubereitung

 

Bei der Zubereitung nach der Espressomethode wird ein erheblich größerer Teil der Kaffeestoffe gewonnen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass der Kaffee hochwertig und Espresso-geeignet ist. Zu diesem Zweck ist der Kaffee von illy ideal, da er ausschließlich aus den hochwertigsten Arabicabohnen gemacht und mit einer besonderen Verpackungsmethode verpackt ist, die die Frische und das Aroma bewahren. Den Kaffee von illy gibt es als gemahlen (bereit für die Espresso-Zubereitung) und ungemahlen (ganze Bohnen, bereit fürs Selbstmahlen).

 

Das beste Ergebnis wird bei der Anwendung von frisch gemahlenen Bohnen erreicht. Dabei ist der Mahlgrad von besonders erheblicher Bedeutung. Wenn die Bohnen zu grob gemahlen werden, läuft das Wasser zu schnell durch, und dem fertigen Espresso wird die charakteristische Vollmundigkeit fehlen. Sind die Bohnen dahingegen zu fein gemahlen, wird das Wasser zu langsam laufen bzw. tröpfeln, und das Ergebnis wird möglicherweise ein bitterer Espresso.

 

Für einen Espresso von 30-40 ml sind ungefähr 7 g gemahlener Kaffee zu verwenden. Dies stimmt ungefähr mit der Menge überein, die im Siebträger enthalten sein kann. Es empfiehlt sich jedoch, am Anfang eine Küchenwaage zu verwenden, um die Kaffeemenge zu messen. Wenn der Kaffee in den Siebträger gefüllt ist, pressen Sie ihn leicht mit dem Tampen. Klopfen Sie danach vorsichtig auf die Seite des Siebträgers, damit eventuelle Kaffeereste am Rand herunterfallen. Pressen Sie schließlich wieder den Kaffee mit dem Tampen. Der Siebträger kann jetzt in die Kaffeemaschine eingesetzt werden.

 

Die Durchlaufzeit eines Espressos von 30-40 ml muss ungefähr 25-30 Sekunden betragen.

 

 

 

 

Das Ergebnis – der perfekte Espresso 

 

Die perfekte Tasse Espresso hat unterschiedliche hellbraune und dunkelbraune Nuancen.

  • Ist die Crema Ihres Espressos sehr hell? Dann bereitet Ihre Maschine mit zu kaltem Wasser zu, oder Ihre Tasse ist vielleicht zu kalt.
  • Ist die Crema Ihres Espresso sehr dunkel? Dann bereitet Ihre Maschine vielleicht mit zu warmem Wasser.

 

 

 

Tipps zum Zubehör

 

  • Sorgen Sie IMMER dafür, dass sowohl Tasse als auch Siebträger vorgewärmt sind.
  • Vergessen Sie nicht, den Siebträger und den Filter nach Gebrauch zu reinigen. Alte Kaffeereste und Kaffeöl verleihen Ihrem Kaffee einen „sauren“ Geschmack.
  • Espressomaschinen für Privathaushalte sind oft zu entkalken. Es empfiehlt sich, Quellwasser für die Zubereitung zu verwenden, da dieses Wasser weniger Kalk enthält.

 

 

Und vergessen Sie nicht Übung macht den Meister!